Gutshof Ziegelhütte


„Das Authentische ist das Überzeugende.“ Thomas Langhauser, der das Hotel Gutshof Ziegelhütte zusammen mit seinem Sohn Tobias führt, ist überzeugt davon, dass man Gäste auf einen nachhaltigen Weg mitnehmen kann – im Großen, wie im Kleinen. Mittlerweile ist sein Haus seit über zehn Jahren durch CO2-Kompensation klimaneutral und mittlerweile sogar CO2-positiv. Das biozertifizierte Hotel mit 60 Betten in 20 Zimmern und 10 Suiten ist vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Dehoga-Umweltcheck in Gold.

 

„Wenn ich aus einem Zimmer gehe, mache ich immer das Licht aus“, verweist der 1964 geborene Langhauser auf eine Erziehung gegen Verschwendung und für Sparsamkeit als Basis für sein Interesse an Umweltfragen. „Man wächst da rein“, erklärt der Hotelier, der gelernter Koch ist, wie er in über zwei Jahrzehnten immer tiefer in die Thematik einstieg. Heute werden rund 85 Prozent des Stroms im Hotel über eine Photovoltaikanlage und ein Blockheizkraftwerk selbst erzeugt. Ein Batteriespeicher sorgt die Spitzen im Strombedarf abzufangen. Die anfallende Wärme des BHKWs sorgt für warmes Wasser oder Heizung. Wenn erforderlich, wird durch einen Holzvergaser-Kessel nachgeheizt, welcher mit Festholz oder geschredderten Reben gespeist wird.

 

In den Zimmern, die im Weißwein-, Rotwein- und Burgenhaus alle einen regionalen oder historischen Bezug haben, „versteckt“ sich zudem viel Umwelttechnik. So wird das Dusch- und Handwasser über eine Grauwasserreinigungsanlage zusätzlich in den Toiletten genutzt. In Zisternen fängt man zudem rund 60.000 Liter Regenwasser auf, das für die Bewässerung der Gartenanlagen und die Toilettenspülungen im Restaurant genutzt wird. Zentrale Lichtschalter in den Zimmern oder Heizungen, die sich bei geöffnetem Fenster automatisch abschalten, sind im Hotel selbstverständlich. Im Restaurant setzt man auf den Einsatz regionaler Lebensmittel, den Einkauf von Fair-Trade- und Bioprodukten bis hin zu einem Verzicht auf Portionspackungen beim Frühstücksbuffet. Müllvermeidung, Müllsortierung und Kompostierung sind Teil des Konzeptes, zu dem nicht zuletzt zwei Bienenvölker zählen, die ein Imker betreut.

 

Für Langhauser, der sich als Vision noch eine kleine Windkraftanlage für das Hotel vorstellt, ist es keine Frage, dass eine nachhaltige Ausrichtung in zehn Jahren eine Grundvoraussetzung für Tourismus sein wird. Hier werde dem Thema Nahverkehr eine immer größere Bedeutung zukommen, freut er sich auf einen regen Austausch im Kreis der Partnerbetriebe. Mit der Pfalzcard, die Übernachtungsgästen eine kostenlose Nutzung von Bussen und Bahnen ermöglicht, gebe es einen Einstieg. Den Gästen im Gutshof Ziegelhütte, die mit dem Zug anreisen, steht schon heute ein Elektroauto I3 von BMW zur Verfügung, das mit dem im Hotel selbst erzeugten Strom aufgeladen wird.

 

©Thomas Langhauser

©Thomas Langhauser

©Thomas Langhauser

©Thomas Langhauser

©Thomas Langhauser

©Thomas Langhauser

Kontakt & Anschrift


Gutshof Ziegelhütte Hotel und Restaurant
Luitpoldstr. 75-79
67480 Edenkoben

Telefon: +49 6323 949 80
Mail: info@gutshof-ziegelhuette.de

Website: www.gutshof-ziegelhuette.de